>

 
Kämpft Euch durch!
ÜBER MICH
=> SCHREIBEN
=> Schreiben 1.Teil
=> Schreiben 2.Teil
=> Schreiben 3.Teil
=> Schreiben 4.Teil
=> Schreiben 5.Teil
=> Schreiben 6.Teil
=> Bernd Siebecke
=> Mondgenies
=> Kopfgeburt
=> Mondgenies möchten mogeln
=> Irrenhaus
=> Weitere Verse
=> Meine kleine Lyrikecke
=> Meine kleine Fabelwelt
=> Impressionen aus Reisen
=> Rom
=> La Gomera
=> Die Provence
=> Die Türkei
=> Über den Wolken
Meine Malerei
Kontakt
Gästebuch
Neuigkeiten für Freunde
Das Ende
Forum
Bücher online
 

Copyright
all images © helga-siebecke.de
template copyright © helga-siebecke.de
all rights reserved

Impressionen aus Reisen




und fast "alles" über das Reisen!

La Gomera
Südfrankreich
Rom






Ostseeküste
Städte in Deutschland

Auszug aus "La Gomera"
(Reisebericht)


Am nächsten Tag sollte das Mietauto kommen. Es lag aber ein Zettel im Zimmer, dass der Wagen
etwas später geliefert wird.

Also werden wir deshalb eine der angebotenen und als leicht beschriebenen Wanderrouten in Angriff nehmen. Schwierigkeitsklasse eins. Das werden wir ja wohl noch schaffen als Vorrentner.

Die Wanderung zum Wasserfall für Anfänger zum „Salto de Aqua“ schien für uns und im Übrigen für viele andere auch ein scheinbar leichtes Ziel zu sein. Ha, Ha!!! Es war ein Mordsknochen, natürlich immer bergauf. Erst einmal Landstraße, das ging ja noch. Ich maulte trotzdem, weil andauernd Autos an uns vorbei düsten. Dann ging es wer weiß wie viel Stufen hoch. Dies war schon ein Zahn schärfer, aber nicht lebensgefährlich, nur schweißtreibend. Dann kamen wir auf die „Wanderwege“. Es waren aber gar keine, kaum als Pfad zu bezeichnen. Man musste einfach klettern und sich an Abhängen mit dem Rücken zum Felsen oder umgekehrt vorbei hangeln. Dann ging es wieder steil runter und wieder klettern, immer schön auf die Wegesmarkierungen achten, die auf das Ziel hinwiesen. Zwischendurch ein Foto, wie ich am Felsen klammere oder auch mal froh bin, eine Hürde genommen zu haben. Es war schon recht abenteuerlich, mal zur Gämse zu mutieren.

Betagte aber zäh wirkende Engländerinnen irrten auch ein wenig in der Gegend umher, später auf dem Rückweg begegneten uns noch so einige leicht gequält ausschauende Wanderer zum Teil mit falschen Schuhen. Die Armen. Ich war froh, meine schweren Botten an zu haben. Die Wanderung am Bach bis hin zum Wasserfall war genauso irre. Wir mussten ständig  kleine Felsen überwinden. Es gab keinen Weg.

Nur Natur pur. Aber wir kamen an und waren stolz wie hundert Affen. Doch der Weg zurück war ja auch noch zu bewältigen. Bernd hat fast mit schlafwandlerischer Sicherheit den richtigen „Weg“ gefunden. Ich hätte mich gewiss verirrt. Wir haben das geschafft und waren breit. Mehr wäre nicht gegangen. Uns tat jeder Knochen weh, auch die Tage darauf noch. Jedenfalls vergessen wir diesen Trip nicht. Die Aussichten waren allerdings überwältigend und ich habe fast immer noch gelacht. Am Abend wurde uns das Auto gebracht. Na bitte.

Klickt auf das Bild, dann seht Ihr mehr von La Gomera


und weiter geht's...nach Italien...nach Rom
  

Römische Impressionen
Blauer Himmel, überall Gewimmel

Autos, Motorroller

Stimmen, Hupen, Straßen werden voller

Menschen hasten, rasten, speisen

Dolce Vita, alle kreisen

Durch die Gassen, über Plätze

In Geschäften, prego, grazie,

manchmal kleine Sätze

Taschen, Schuhe und Krawatten

Mit dem Eis mal in den Schatten

Pizza, Pasta und der Wein

Dolce, dolce das schmeckt fein

Ein Palazzo, eine Villa

Schöner Park. Hier ist es stiller

Überall antikes Rom

Und der fromme Petersdom

Menschen strömen, lachen, warten

Andere sitzen und studieren Karten

Unsere Füße klagen leise

Sie sind wichtig auf der Reise

Durch die schöne Stadt,

ein Espresso, denn sie hat

noch unendlich viel an Stil

wir genießen Roma satt

mit Bruschetta,  Mozarella

die Figura bella, bella

doch der  Flieger startet

Ciao Roma,

unser Heimatland, es wartet.

 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Hardmut Butzelbacke, 21.11.2007 um 11:14 (UTC):
Guten Tag Frau Siebecke,
heute klickte ich auf Empfehlung eines Freundes mit Freuden auf Ihre Seite. Sie ist sehr übersichtlich und klar im Aufbau gestaltet. Userfreundlich. Das haben sie sehr gut gemacht. Sehr gelungen finde ich auch die Bildergalerie und die Kopfgeburt des Monats wird den Besuchern hoffentlich noch viel Freude machen. Ich würde mir einen professionelles Bild von Ihnen auf dieser Seite wünschen, ein oder zwei genügen, nicht zu viele. Eine Fotografie, dass sie ziegt, so wie Sie sind, nicht so wie Sie sich zeigen wollen. Mir würde ein schlichtes, schwarzweißes Bild gefallen, unbearbeitet und in hoher Auflösung und graphisch unverziert. Das was jetzt zu sehen ist, wirkt auf mich zu verkünstelt und verzerrt, nicht echt und leider etwas mangelhaft in der grafischen Qualität, das kann man besser machen Frau Siebecke. Ich hoffe, sie nehmen mir diese Kritik nicht übel, Sie haben ja geschrieben, dass Sie sich über Kommentare freuen.
Insgesamt haben Sie hier eine ganz persönliche Seite ins Netz gestellt. Das ist mutig von Ihnen und ein Anfang ist getan. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Bau dieser Seite und wünsche Ihnen, dass viele Menschen auf Ihre Seite klicken.
Mit herzlichsten Grüßen.
Ihr
Hardmut Butzelbacke



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:


Heute waren schon 6 Besucher (15 Hits) hier!
 
Lest, lacht und denkt nach...die Zeit rennt niemals davon...sie ist immer vorhanden.
 
Reiseblogs sind genau deins?
Hier einen Eigenen erstellen